Mein Merkzettel

 x 
Ihr Merkzettel ist noch leer.


Südafrika - Natur, Berge, Kapstadt

Johannesburg
Pretoria
Drei Rondavels - Blyde River Canyon
Mpumalanga
Bourke's Luck Potholes
Eingang Krüger Nationalpark
Zululand
Zululand Küste
Durban
Durban-  Indischer Markt
Drakensberge - Amphittheater
Drakensberge
Drakensberge
Kapstadt
Kapstadt - Auffahrt auf den Tafelberg
Kap der Guten Hoffnung - Kapspitze
Reisezeit und Zimmertyp Tooltip


Preis: 1.724 €
Hinweis: Preise abhängig von Saisonzeiten und Verfügbarkeiten von Hotels und Mietwagen. Einzelzimmer-Preis auf Anfrage.

16 Tage Mietwagenrundreise:
(ohne Flüge)


Johannesburg - Pretoria - Blyde River Canyon - Panoramaroute - Krügerpark - Swaziland - Zululand - Hluhluwe - iSimangaliso Wetlands Park - Durban - Drakensberge - Kapstadt

Beschreibung

Mietwagenrundreise inkl. Mietwagen Kategorie B
16 Tage - ab Johannesburg bis Kapstadt

Klassik: Mittelklasse-Hotels + Rastlager
Preise abhängig von Saisonzeiten der Unterbringungen und Mietwagen.
Diese Reise ist individuell kombinierbar und/oder verlängerungsfähig.
Auf Wunsch beziehen wir auch jederzeit gerne Ihre eigenen Wünsche mit ein.

Langstreckenflüge sowie innersüdafrikanische Flüge nicht inklusive!

Südafrika - Natur, Berge, Kapstadt

Südafrika stellt sich vor – auf dieser Tour erfahren Sie die Höhepunkte eines faszinierenden Landes. Starten Sie in Johannesburg, entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten entlang der Panoramaroute bevor Sie die Tierwelt des Krüger Nationalparks in Ihren Bann zieht. Durch Swaziland und das Herz des Zululandes geht es an die Küste, wo Sie sich zur „Halbzeit" am Strand entspannen können. Durch die bizarre Berglandschaft des uKhahlamba Drakensberg Parks geht es zurück nach Johannesburg und gleich weiter nach Kapstadt – dem krönenden Abschluss. Die Reise endet in einer der schönsten Städte der Welt. Sie punktet mit einer aufregenden Landschaft, umspült von zwei Weltmeeren und viel Flair.


1. Tag: Johannesburg – ca. 60 km
Ankunft in Johannesburg. Damit Sie ganz entspannt in Ihren Urlaub starten können, werden Sie am Flughafen abgeholt und zunächst zu Ihrem Hotel in Sandton, im Norden von Johannesburg, gebracht. Nachmittags Abholung am Hotel und ½-tägige Stadtrundfahrt durch Pretoria mit deutschsprachiger Reiseleitung.

2.Tag: Johannesburg – Mpumalanga – ca. 450 km
Zustellung des Mietwagens zum Hotel. Zunächst Fahrt nach Osten in die Provinz Mpumalanga. übersetzt, die Provinz „der aufgehenden Sonne", vormals bekannt als das Osttransvaal Die Fahrt geht vorbei an Dullstroom, dem Zentrum der Forellenzucht, via Lydenburg und den fantastischen Long Tom Pass bis nach Hazyview.

3.Tag: Panoramaroute – ca. 160 km
Erlebnisreiche Besichtigungen entlang der Panoramaroute: Blyde River Canyon, Bourke's Luck Potholes, God's Window, Pilgrim's Rest.

4. + 5. Tag: Krüger Nationalpark – ca. 40 km
Nach Hazyview stehen die folgenden zwei Tage ganz im Zeichen der Wildbeobachtung im Krüger Nationalpark, einem der größten Wildschutzgebiete der Welt. Oftmals ergibt sich die Gelegenheit, die Tiere aus unmittelbarer Nähe vom Fahrzeug zu beobachten und mit etwas Glück wird es Ihnen vielleicht sogar gelingen, die "Big Five" Südafrikas aufzuspüren, dazu zählen Löwe, Elefant, Büffel, Nashorn und Leopard. Zu den weiteren hier lebenden auffälligen Tierarten zählen Gnus, Zebras, Giraffen und Paviane ebenso wie eine Vielzahl von Antilopen. Zwei Übernachtungen in einem Rastlager im Park, nur Übernachtung. Alle Mahlzeiten können in den jeweiligen Rastlagern eingenommen werden.

6. Tag: Krüger Nationalpark – Swaziland – ca. 270 km
Frühmorgens nochmals Gelegenheit, die Tiere aus unmittelbarer Nähe zu beobachten, bevor Sie im Süden den Park verlassen und die Grenze nach Swaziland passieren. Durch das zerklüftete Hochland des Piggs Peak geht die Reise bis zur Hauptstadt Mbabane.

7. Tag: Swaziland – Hluhluwe – ca. 260 km
Fortsetzung der Reise durch den Süden Swazilands bis ins nördliche Kwazulu-Natal. Erreichen des Hluhluwe-Imfolozi Parks. Das Hluhluwe Wildreservat zählt zu den bedeutendsten Wild- und Naturschutzgebieten des Zululandes. Es ist einzigartig für seinen exotischen Lebensraum und wurde bereits im Jahre1897 gegründet. Es bietet Schutz für die seltenen Schwarzen Nashörner, Weiße Nashörner, verschiedene Antilopenarten, Geparden, Zebras, Leoparden, Löwen und Elefanten. Das reizvolle, üppig grüne Hügelland von Hluhluwe wird vom tief eingeschnittenen Hluhluwe River und anderen Flüssen durchzogen. Die Höhen und Täler sind dicht bewaldet, während in Imfolozi das trockene offene Bushveld von den weiten Tälern der Flüsse White und Black Umfolozi durchzogen wird. Dieses Gebiet unterscheidet sich daher grundlegend vom Krüger Nationalpark

8. Tag: Hluhluwe – Durban – ca. 260 km
Weiterfahrt nach St Lucia. Möglichkeit zu einer Bootsfahrt auf dem wunderschönen Lagunen- und Seengebiet des Greater St. Lucia Wetland Parks (Isimangaliso Wetland Park). Am frühen Nachmittag Weiterreise nach Shakas Rock bzw. Ballito.

09. Tag: Durban
Entdecken Sie auf eigene Faust das multikulturelle Durban oder erholen Sie sich am Strand des Indischen Ozeans.

10. Tag: Durban – südliche Drakensberge – ca. 190 km
Fahrt in die gewaltige Bergwelt der Südlichen Drakensberge, dem uKhahlamba-Drakensberg-Park.
Zeit zur freien Verfügung in der überwältigenden Umgebung des uKhahlamba-Drakensberg-Park, der im Jahr 2000 dank seiner einzigartigen Geomorphologie, der Flora und Fauna sowie der etwa 35 000 Felsbilder der Buschmänner von der UNESCO als Welterbe anerkannt worden ist. Sie haben Gelegenheit zum Spazieren gehen oder Wandern. Die Giant"s Castle Ferienanlage ist besonders bekannt für die mehr als 5000 Buschmann-Malereien an Höhlenwänden in der Umgebung. Neben Wanderungen durch dieses einzigartige Naturparadies, lohnt der Besuch des Buschman Site Museum.

11. Tag: Drakensberge – Royal Natal Nationalpark – ca. 150 km
Die nächste Etappe bringt Sie entlang der bizarren Bergzüge des Champagne Castle, Cathedral Peak bis zum Mont-aux-Sources Massiv. Einer der Höhepunkte in den Drakensbergen ist der 8094 ha große Royal Natal National Park. Der spektakulärste Teil ist das schon von weitem beeindruckende Amphitheater. Da hier die Vorberge fehlen, erhebt sich von der Basis 1220 m ü.M. steil eine nahezu 1800 m hohe bogenförmige Basaltmauer, flankiert im Westen vom Sentinel und im Osten vom Eastern Buttress. Das anschließende Hochplateau wird überragt vom Mont-aux-Sources mit 3282 m. In dieser gewaltigen Bergwelt entspringen 5 Flüsse. Lohnend ist eine Wanderung durch die 14 km lange Tugela Gorge, für die man sich Zeit nehmen sollte.

12. Tag: Drakensberge – Kapstadt – ca. 340 km
Rückkehr nach Johannesburg. Nachmittags Flug nach Kapstadt. Fahrt in die Stadt.

13. Tag bis Tag 15: Kapstadt
Diese Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung. Lassen Sie keine Gelegenheit aus, die vielen Höhepunkte in und um Kapstadt zu erleben. An Ausflügen bieten sich an: Kapstadt Stadtrundfahrt, Auffahrt oder auch Wanderung auf den Tafelberg, Hafenrundfahrt, Bootsfahrten zum Sonnenuntergang in der Tafelbucht, Gefängnisinsel Robben Island, Tagesausflug entlang der Kaphalbinsel.

16. Tag: Rückflug
Rückgabe des Mietwagens am Flughafen Kapstadt. Abschied von Südafrika (und Rückflug nach Deutschland).