Mein Merkzettel

 x 
Ihr Merkzettel ist noch leer.


Naturparadiese Südafrikas

Drei Rondavels - Blyde River Canyon
Blyde River Canyon
Rhino Post Safari Lodge
Rhino Post Safari Lodge
Rhino Post Safari Lodge
Rhino Post Safari Lodge
Rhino Post Safari Lodge
Bushwalk Rhino Post Safari Lodge
Pirschfahrt Rhino Post Safari Lodge
Rhino Post Safari Lodge
Sundowner Rhino Post Safari Lodge
Zululand Küste - Thonga Beach Lodge
Zululand Küste - Thonga Beach
Thonga Beach Lodge
Thonga Beach Lodge
Thonga Beach
Reisezeit und Zimmertyp Tooltip


Preis: 2.040 €
Hinweis: Preis abhängig von Saisonzeiten und Verfügbarkeiten der Unterkünfte. Einzelzimmer-Preis auf Anfrage.

10 Tage Reisebaustein mit Isibindi
(ohne Flüge)


Johannesburg – Long Tom Pass – Krüger Nationalpark – Swaziland – Hluhluwe-Imfolozi Game Reserve – Maputaland – Durban

Beschreibung

Reisebaustein, inkl. Mietwagen Kategorie C
10 Tage – ab Johannesburg bis Durban
Preis abhängig von Saisonzeiten der Unterkünfte und Mietwagen

Dieser Reisebaustein ist individuell kombinierbar und/oder verlängerungsfähig.
Auf Wunsch beziehen wir auch gerne Ihre eigenen Wünsche mit ein.
Langstreckenflüge sowie innersüdafrikanische Flüge nicht inklusive!

Isibindi Africa Lodges“ bietet Ihnen mit seinen Lodges eine Auswahl gehobener, außergewöhnlicher Unterkünfte in aufregender Umgebung in Südafrika an. Die sehr privat gehaltenen Lodges legen ihr Augenmerk auf das Gesamterlebnis von Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten und Begegnungen mit lokalen Gemeinschaften.

1.Tag: Johannesburg – Long Tom Pass – ca. 300 km
Zustellung des Mietwagens zum Hotel oder Beginn der Rundreise gleich nach Ankunft am Flughafen Johannesburg. Zunächst Fahrt nach Osten. Vorbei an Dullstroom, dem Zentrum der Forellenzucht, erreichen Sie am frühen Nachmittag die Höhen des Long Tom Passes und mit viel Ausblick werden Sie in Südafrika willkommen geheißen.
Misty Mountain Lodge Ü/HP

2. + 3. Tag: Long Tom Pass - Krüger Nationalpark – ca. 180 km
Fahrt bis zum Krüger Nationalpark. Zwei Übernachtungen in der Rhino Post Safari Lodge, einer Lodge auf einer Privatkonzession mitten im Krüger Nationalpark gelegen. Die Pirschfahrten erleben Sie im offenen Geländefahrzeug und in Begleitung eines erfahrenen Wildhüters und Spurenlesers. Hierbei haben Sie die phantastische Möglichkeit, den afrikanischen Busch hautnah zu erleben. Ihr Wildhüter wird stets bestrebt sein, Ihnen sein Wissen über die Fauna und Flora dieses herrlichen Gebiets mitzuteilen. Nach Einbruch der Dunkelheit setzen Sie Ihre Pirsch mit Hilfe eines starken Suchscheinwerfers fort. Hierbei ergibt sich oftmals die Gelegenheit, auch die nachtaktiven Tiere, die tagsüber so gut wie nie zu sehen sind, aufzuspüren.
Rhino Post Safari Lodge Ü/VP/2 Safarifahrten pro Tag

4. Tag: Krüger Nationalpark – Swaziland - ca. 240 km
Weiterreise durch den Krüger Nationalpark, den Sie im Süden verlassen. Einreise nach Swaziland und Fahrt über das Hochland bis Mbabane, der Hauptstadt des kleinen Königreiches.
Mountain Inn, Ü/F

5. Tag: Swaziland – Hluhluwe-Imfolozi Game Reserve - ca. 310 km
Durch das immergrüne Ezulwini Tal geht es vorbei an Big Bend mit seinen riesigen Zuckerrohrfeldern in Richtung Süden, bis zum Grenzübergang Lavumisa/Golela. Hier verlassen Sie das zweitkleinste Land Afrikas und reisen wieder nach Südafrika ein. Von der Grenze führt die Route durch das Herz des Zululands nach Hluhluwe. Einfahrt in das Game Reserve und auf dem Weg zur Lodge bereits erste Wildbeobachtung.
Rhino Ridge Safari Lodge, Ü/VP/2 Safarifahrten pro Tag

6. Tag: Hluhluwe Imfolozi Game Reserve
Das Hluhluwe Wildreservat zählt zu den bedeutendsten Wild- und Naturschutzgebieten des Zululandes. Es ist einzigartig für seinen exotischen Lebensraum und wurde bereits im Jahre1897 gegründet. Es bietet Schutz für die seltenen Schwarzen Nashörner, Weiße Nashörner, verschiedene Antilopenarten, Geparden, Zebras, Leoparden, Löwen und Elefanten. Das reizvolle, üppig grüne Hügelland von Hluhluwe wird vom tief eingeschnittenen Hluhluwe River und anderen Flüssen durchzogen. Die Höhen und Täler sind dicht bewaldet, während in Imfolozi das trockene offene Bushveld von den weiten Tälern der Flüsse White und Black Umfolozi durchzogen wird. Dieses Gebiet unterscheidet sich daher grundlegend vom Krüger Nationalpark.
Rhino Ridge Safari Lodge, Ü/VP/2 Safarifahrten pro Tag

7. Tag: Hluhluwe – Thonga Beach Lodge - ca. 130 km
Entlang einer ländlichen Route ins wunderschöne Maputaland. Kilometerlange Sandstrände und kristallklares Wasser erwarten Sie.
Thonga Beach Lodge, Ü/VP/Aktivitäten der Lodge

8. + 9. Tag: Thonga Beach Lodge
Tage zur freien Verfügung in dieser naturbelassenen Abgeschiedenheit.
Die Thonga Beach Lodge liegt nur wenige Meter vom Strand und nur etwa 20 Fahrminuten vom Lake Sibaya, Südafrikas größtem Süßwassersee, entfernt. Dieses unglaubliche Wassersystem beherbergt Krokodile und Nilpferde und bietet zudem ausgezeichnete Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung. Von der Lodge aus haben sie an diesen Tagen die Möglichkeit die Küstenwälder, das Grasland und die einsamen Seen auf geführten Touren zu erkunden. Die kristallklaren, warmen Gewässer bieten beste Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten. Im Sommer (November bis März) können nach Einbruch der Dunkelheit Wanderungen und Fahrten entlang des Strandes organisiert werden, um Meeresschildkröten bei der Eiablage zu beobachten. An Aktivitäten in der Thonga Beach Lodge werden Tauchen, geführte Kanufahrten auf dem Lake Sibaya, Bootsfahrten, Schnorcheln, geführte Wanderungen sowie Kulturerlebnisse bei den Thongas angeboten.
Es gibt eine große Tafel für die Aktivitäten auf der sich jeder eintragen kann. Der Camp Manager wird Ihnen gerne bei Ihrer Tagesplanung behilflich sein  – so kommt jeder zu seinem Recht und es wird nichts verpasst.
Thonga Beach Lodge, Ü/VP/Aktivitäten der Lodge

10. Tag: Durban - ca. 400 km
Weiterreise bis Durban. Ende des Reisebausteins.