Mein Merkzettel

 x 
Ihr Merkzettel ist noch leer.


Heia Safari - Der unberührte Norden

Entabeni Nature Reserve
Entabeni - Gamedrive
Entabeni - Ravineside Lodge
Entabeni - Ravineside Lodge
Entabeni - Gamedrive
Tuli Block - Mashatu Game Lodge
Mashatu - Gamedrive
Mashatu - Gamedrive
Mashatu Game Lodge
Mashatu Game Lodge
Baobab Bäume
Eingang Krüger Nationalpark
Sefapane Lodge - Phalaborwa
Pilgrims Rest
Bourke's Luck Potholes
Mpumalanga - Wasserfall
Reisezeit und Zimmertyp Tooltip


Preis: 1.477 €
Hinweis: Preis abhängig von Saisonzeiten und Verfügbarkeiten von Hotels. Einzelzimmer-Preis auf Anfrage.

9 Tage Reisebaustein
(ohne Flüge)


Johannesburg - Waterberg Region - Tuli Block Mashatu - Krüger Nationalpark - Panoramaroute - Johannesburg

Beschreibung

Reisebaustein, inkl. Mietwagen Kategorie B
9 Tage – ab/bis Johannesburg

Preis abhängig von Saisonzeiten der Unterkünfte und Mietwagen.
Dieser Reisebaustein ist individuell kombinierbar und/oder verlängerungsfähig.
Auf Wunsch beziehen wir auch gerne Ihre eigenen Wünsche mit ein.
Langstreckenflüge sowie innersüdafrikanische Flüge nicht inklusive!


Die nördlichste Provinz Limpopo ist ein Schatzkästchen landschaftlicher Schönheit. Die Region ist eher unbekannt und daher ideal für Naturliebhaber, die es vorziehen, sich abseits der üblichen Pfade zu bewegen. Im Norden findet man zunehmend den charakteristischen Affenbrotbaum (Baobab), Tee- und Obstplantagen sowie den sagenumwobenen Regenwald. Die nördliche Region des Krüger Nationalparks ist von Elefanten bevölkert und verzaubert durch ihre Ruhe. Genießen Sie ungestörte Safarierlebnisse.

1. Tag: Johannesburg – Waterberg Region – ca. 300 km
Start in Johannesburg. Entweder von Ihrem Hotel aus und gleich nach Ankunft am Internationalen Flughafen. Vorbei an Pretoria Reise in nördlicher Richtung bis auf Höhe Naboomspruit (Mookgophong). Von hier aus eröffnet sich in westlicher Richtung die malariafreie Waterberg Region mit ihren Hügeln und sattem Grün. Ankunft an der Lodge rechtzeitig zur ersten Pirschfahrt am Nachmittag.

2. Tag: Entabeni Game Reserve
Früh- und Abendsafaris im offenen Safarijeep.

3. Tag: Waterberg – Mashatu – ca. 270 km
Nach der Frühpirsch und dem anschließenden Frühstück verlassen Sie das Entabeni Gebiet und werden durch die Waterberg Region weit in den Norden des Landes vorstoßen. Bei Pontdrift setzen Sie mit einer Gondel über den Limpopo Fluss, gleichzeitig auch natürliche Grenze zwischen Südafrika und Botswana - zur Grenzstation in Botswana. Abholung durch die Ranger und Transfer zum Camp.

4. Tag: Mashatu Game Reserve
In der äußersten östlichen Ecke von Botswana, am Zusammenfluss der Limpopo und Shashe Flüsse, liegt ein Gebiet, bekannt als die Tuli-Enklave – eine ungleiche Wildnis aus Savanne, dichten Wäldern, Marschland, weiten Ebenen und Sandstein-Formationen. Ein Tag intensiver Wildbeobachtung.

5. Tag: Mashatu – nördlicher Krüger Nationalpark – ca. 310 km
Sie durchqueren den Mapungubwe Nationalpark und via Tshipise geht es weiter durch den äußersten Norden des Landes in Richtung Krüger Nationalpark und Pafuri Gate.

6. Tag: Punda Maria – Phalaborwa – ca. 200 km
Um den Tag voll nutzen zu können, schlagen wir eine Abfahrt vom Camp mit Öffnen der Tore vor. Die ideale Tageszeit um nach Raubkatzen Ausschau zu halten sind die kühlen Morgenstunden. Ihnen verbleibt bei früher Abfahrt ein ganzer Tag zu ausgiebigen Safarifahrten auf dem Weg nach Süden. Nachdem Sie nun schon viel Erfahrung in der Wildbeobachtung gesammelt haben, können Sie am heutigen Tag Ihr Wissen für sich selber prüfen. Mit Schließen der Tore Ankunft in Phalaborwa, wo sich in unmittelbarer Nähe zum Eingangstor des Krüger Nationalparks Ihre Lodge befindet.

7. Tag: Sefapane Lodge
Morgens Fluss-Safari auf dem Olifants Fluss. Hippos, Krokodile und zahlreiche Wassertiere können beobachtet werden. Nachmittags weitere Wildbeobachtung im offenen Safarijeep im Krüger Nationalpark. Ein zünftiges Barbeque beendet stimmungsvoll den Tag.

8. Tag: Phalaborwa – Panoramaroute – ca. 250 km
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen. Fahrt entlang der Panormaroute vorbei am Blyde River Canyon, Bourke's Luck Potholes, God's Window, Pilgrims Rest, Graskop bis auf die Höhen des Long Tom Passes.

9. Tag: Long Tom Pass – Johannesburg – ca. 310 km
Über den fantastischen Long Tom Pass, via Lydenburg und Dullstroom zurück nach Johannesburg. Ihre Reise endet am Hotel Ihrer Wahl oder am Flughafen Johannesburg, je nach Reiseplanung.