Mein Merkzettel

 x 
Ihr Merkzettel ist noch leer.


4 Tage Krügerpark + Mpumalanga

Reisezeit und Zimmertyp Tooltip


Preis: 991 €

ab/bis Johannesburg

Beschreibung

TISD 06 - KRÜGERPARK & MPUMALANGA - ab/bis Johannesburg
(aktueller Reiseverlauf für 2017 bitte anfordern)


ERLEBEN SIE ...
... die beeindruckenden Panoramas Mpumalangas und gönnen Sie sich eine private Safari Lodge. Beobachten Sie die „Big 5” (die „Großen Fünf”) Afrikas. Lernen Sie in einem einheimischen Dorf lokale Kultur kennen. Genießen Sie eine hautnahe, unvergessliche Begegnung mit Elefanten, den sanften Riesen Afrikas.

Dauer: 4 Tage | 3 Nächte
Abfahrt: Johannesburg, Gauteng
Ankunft: Johannesburg, Gauteng
Teilnehmer: 2 - 14 Gäste pro Fahrzeug
Abfahrtstag: Sonntag
Abfahrtszeit: Rosebank Hotels ±07h00, Sandton Hotels ±07h30, Flughafen Hotels ±08h15
Gäste erhalten einen Willkommensbrief mit wichtigen Informationen am jeweiligen Abfahrtshotel ein Tag vor Beginn der Reise
Unterkunft: ✯✯✯|✯✯✯✯ Sterne Hotels und eine private Safari Lodge
Fahrzeug: Luxus Sedan oder Minibus
Gepäck: ein Koffer und eine Schultertasche
Sprache: zweisprachig - englisch & deutsch
Inklusive: Mahlzeiten: 3 Frühstück; 3 Abendessen
Eintrittsgelder: Blyde River Canyon; Lisbon Wasserfälle; God's Window; Pinnacle; Elefanteninteraktion; Kulturdorf; Erhaltungsgebühr im Krüger Nationalpark und im Mthethomusha Game Reservat
Ausgeschlossen: Reiseversicherung; Flüge; Flughafentransfer; Gepäckträgergebühren, Trinkgelder, Visagebühren, 4 Mittagessen
Fakultative Touren: Alle Ausflüge sind inklusive

 

Tag 1 | Sonntag
JOHANNESBURG über die PANORAMA ROUTE bis SABIE (±487km)
Heute Morgen werden Sie im Hotel abgeholt. Sie lassen die Stadt hinter sich und fahren in östlicher Richtung nach Mpumalanga. Reizvolle Landschaften mit Bergen, Wäldern und das subtropische Lowveld machen Mpumalanga zu einer wertgeschätzten und sehr beliebten Provinz Südafrikas. Sie reisen durch die Ortschaft Dullstroom und von dort in die nördlichen Ausläufer der Drakensberge an die Panorama Route mit ihren zahlreichen Naturwundern. Sie machen Halt, um eine der größten Schluchten der Welt zu bewundern, den Blyde River Canyon mit den Drei Rondavels, die atemberaubende Aussicht bei God’s Window, den freistehenden 30 Meter hohen Felsenturm aus Quartzgestein und die beeindruckenden Lisbon Fälle. Mittagessen unterwegs (eigene Rechnung). Sie erreichen das Städtchen Sabie und Ihre von Bergen und Wäldern umgebene Lodge. Es bleibt Ihnen Zeit zum Frischmachen, bevor Sie in der Lodge ein gemütliches Abendessen genießen.
Country Boutique Hotel oder ähnlich – Abendessen, Unterkunft und Frühstück 4 Sterne

Tag 2 | Montag
SABIE über HAZYVIEW zum KRUGER TOR (±145km)
Nachdem Frühstück fahren Sie zu Elephant Whispers an den Ufern des Sabie Flusses. Elephant Whispers ist ein interaktives Elefanten Begegnungszentrum. Hier haben Sie die einzigartige Gelegenheit, mit diesen intelligenten, sanften Riesen in hautnahen Kontakt zu treten. Die Elefanten sind zwischen 9 und 26 Jahren alt und wurden von “Elephants for Africa Forever” (EFAF) vor dem Einschläfern gerettet. Nach einer kurzen Weiterfahrt werden Sie von den Einwohnern des Kulturdorfes willkommen geheißen. Hier bekommen Sie einen Einblick in die Traditionen der hier ansässigen Shangaan und lernen auch den Häuptling und Medizinmann des Dorfes kennen. Mittagessen unterwegs (auf eigene Rechnung). Während die afrikanischen Melodien der Shangaan Musiker noch nachklingen, fahren Sie weiter zur größten Attraktion Mpumalangas, dem Kruger Nationalpark. Dieser Park zählt zu den weitläufigsten und erfolgreichsten Naturschutzgebieten der Welt. Hier unternehmen Sie heute Nachmittag in Ihrem geschlossenen Reisefahrzeug eine Safari, auf den Spuren der “Big 5” und anderen seltenen und teilweise bedrohten Tierarten. Der Tag endet an Ihrem Hotel, wo Sie die Gelegenheit haben, sich frischzumachen, bevor Ihnen das Abendessen in der Boma unter dem afrikanischen Sternenhimmel serviert wird (wetterbedingt).
Protea Hotel Kruger Gate oder ähnlich – Abendessen, Unterkunft und Frühstück 4 Sterne

Tag 3 | Dienstag
KRUGER GATE durch den KRUGER NATIONALPARK ins MTHETHOMUSHA WILDRESERVAT (±110km)
Nach dem Frühstück machen Sie, unterwegs durch den weiten Kruger Nationalpark, Wildbeobachtungen. Der Kruger Nationalpark kombiniert flachen Busch mit weitläufiger Savanne und beheimatet eine spektakuläre und weltbekannte Vielfalt an Fauna und Flora. Ihre Route führt Sie zunächst nach Skukuza und dann weiter zum Malelane Tor. Hier verlassen Sie den Wildpark und fahren weiter ins Mthethomusha Wildreservat, das an den Süden des Kruger Nationalparks grenzt. Ihr Mittagessen nehmen Sie unterwegs ein (auf eigene Kosten). Am Fuße der Malelane Berge liegt das 8’000 Hektar große Mthethomusha Wildreservat, durch das auch die “Big 5” streunen. Hier waren einst auch die ersten Menschen Afrikas, die San Buschmänner, zuhause. Am Nachmittag erleben Sie mit einem erfahrenen Wildhüter eine Safari im offenen Geländewagen. Auf den Spuren von Freund und Feind in der Natur fahren Sie quer durch das Reservat. Genießen Sie nach Ihrer Rückkehr zur Lodge einen Drink (auf eigene Kosten), bevor Ihnen ein Abendessen mit panafrikanischen Elementen serviert wird.
Bongani Mountain Lodge oder ähnlich –Abendessen, Unterkunft und Frühstück mit zwei Safariaktivitäten 4 Sterne

Tag 4 | Mittwoch
MTHETHOMUSHA WILDRESERVAT über KAAPSEHOOP nach JOHANNESBURG (±390km)
Vor einem üppigen Frühstück haben Sie auf einer Frühpirsch eine letzte Gelegenheit, vom offenen Geländewagen aus Wild zu beobachten und zu fotografieren. Dann reisen Sie vom Mthethomusha Wildreservat ab nach Kaapsehoop, einem Bergdorf mit märchenhaftem Charme. Bei Ihrem Mittagessen (nicht eingeschlossen) können Sie die herrliche Aussicht auf die Kaap Valley Berge genießen. Abseits des Touristenrummels geht die Reise weiter nach Kaapsehoop. Wilde Pferde, die in den Kaapsehoop umgebenden Wäldern leben, streunen seit über 100 Jahren in die Ortschaft hinein, um dort in den Gärten der Einwohner zu grasen. Die Ortschaft wurde 1882 als ein Goldgräber Camp gegründet, und entwickelte sich dann, dank der Holzindustrie, zu einem florierenden Dorf. Zu einer großen Stadt hat Kaapsehoop es jedoch nie gebracht. Auch heute noch überschreitet hier die Anzahl der Pferde die der zweibeinigen Bevölkerung. Die Weiterreise durch das malerische Mpumalanga endet am späten Nachmittag in Johannesburg, an Ihrem Hotel.