Mein Merkzettel

 x 
Ihr Merkzettel ist noch leer.


13 Tage große Südafrika-Rundreise

Reisezeit und Zimmertyp Tooltip


Preis: 2.662 €
Hinweis: Flug von Durban nach Port Elizabeth nicht inklusive!

ab Johannesburg bis Kapstadt
(dazwischen Flug Durban-Port Elizabeth > nicht inklusive)

Beschreibung

Tour TIRS - ab Johannesburg bis Kapstadt

13 TAGE GROSSE SÜDAFRIKA-RUNDREISE - SOUTH AFRICAN EXPLORER


ERLEBEN SIE...
... das einzigartige Tierleben in einem Weltkulturerbegebiet. Machen Sie eine außergewöhnliche Bekanntschaft mit Straußen. Gehen Sie auf eine Ozean Safari. Genießen Sie bei einer Bootsfahrt auf der Lagune von Knysna Austern und einen afrikanischen Sonnenuntergang. Wandern Sie durch den Tsitsikamma Wald. Gehen Sie in drei privaten Safari Lodges auf Pirsch und begegnen Sie den “Großen Fünf” Afrikas.

Dauer: 13 Tage | 12 Nächte
Abfahrt: Johannesburg, Gauteng
Ankunft: Kapstadt, Western Cape
Teilnehmer: 2 - 14 Gäste per Fahrzeug
Abfahrtstag: Sonntag
Abfahrtszeit: Ab OR Tambo International Airport nach Absprache (Transfer eingeschlossen)
Gäste erhalten einen Willkommensbrief mit wichtigen Informationen am jeweiligen Abfahrtshotel ein Tag vor Beginn der Reise
Unterkunft: ✯✯✯|✯✯✯✯ Sterne Hotels und private Game Lodges
Fahrzeug: Luxus Sedan oder Minibus
Gepäck : ein Koffer und eine Schultertasche
Sprache: zweisprachig - englisch & deutsch (TIJR: halbtägige Stadtrundfahrt durch Johannesburg an Tag 1 wird nur auf englisch durchgeführt)
Inklusive: Mahlzeiten: 12x Frühstück, 4x Abendessen
Eintrittsgelder: Blyde River Canyon; Bourke’s Luck Potholes; God’s Window; Naturschutzsteuern für den Kruger Nationalpark und private Wildreservate; Offenes Geländefahrzeug im iSimangaliso Wetland Park; St Lucia Bootsfahrt; Naturschutzsteuer für den Garden Route Nationalpark (Storms River); Bootsfahrt mit Austernprobe in Knysna; Cango Tropfsteinhöhlen, Straußenfarm, Ozean Safari, Elefanten-Begegnung
Transfers: Sämtliche Flughafen Transfers (innerhalb 2 Tagen vor Beginn oder nach Abschluss der Rundreise)
Zusätzliche Ausflüge unterwegs: halbtägige Stadtrundfahrt durch Johannesburg; Ganztagestour an das Kap der Guten Hoffnung
Ausgeschlossen: Reiseversicherung, Flüge (Flug Durban-Port Elizabeth nicht inklusive!), Gepäckträger-Gebühren, Trinkgelder, Visagebühren, 13 Mittagessen und 8 Abendessen
Fakultative Touren: Nachtsafari im St Lucia iSimangaliso Wetland Park, Pirschfahrt in der Buffelsdrift Game Lodge

 

Tag 1 | Sonntag
ANKUNFTSTAG / JOHANNESBURG (±30km)
Sie werden am Flughafen OR Tambo International begrüßt und zum Hotel gebracht (separater Transfer, im Preis eingeschlossen). Ihr Mittagessen ist auf eigene Kosten. Heute Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Johannesburg (im Reisepaket eingeschlossen, nur englischsprachig). Johannesburg, von den Einheimischen Jozi genannt, ist unsere Stadt des Goldes. Die Stadtrundfahrt beinhaltet eine Fahrt über die Nelson Mandela Brücke und durch den Stadtteil Newtown, sowie ein Besuch des Aussichtspunkts beim Carlton Centre und Constitution Hill. Rückkehr zum Hotel am späten Nachmittag. Abendessen im Hotel (auf eigene Kosten).
Crowne Plaza – The Rosebank Hotel oder ähnlich – Unterkunft und Frühstück

Tag 2 | Montag
Ab JOHANNESBURG über DULLSTROOM in die Gegend von HOEDSPRUIT (±470km)
Heute Morgen werden Sie von Ihrem Reiseleiter im Hotel abgeholt. Sie lassen die Stadt hinter sich und fahren in östlicher Richtung über Dullstroom in die Provinz Limpopo. Unterwegs machen Sie zum Mittagessen Pause (nicht im Preis eingeschlossen) und erreichen schließlich die Moditlo River Lodge, die sich im innerhalb des Blue Canyon Naturschutzgebiets befindet. Lassen Sie sich auf Ihrer ersten Safari im offenen Geländefahrzeug vom südafrikanischen Busch verzaubern. Sie könnten dabei nicht nur den „Big 5“ (Löwe, Elefant, Nashorn, Leopard und Büffel) begegnen, aber auch anderen besonderen Spezies, wie zum Beispiel Giraffen, Zebras und dem vom Aussterben bedrohten Geparden. Nach Einbruch der Dunkelheit Rückkehr zur luxuriösen Lodge zu einem köstlichen Abendessen mit lokalen Elementen.
Moditlo River Lodge oder vergleichbar – Abendessen, Unterkunft, Frühstück und zwei Safariaktivitäten

Tag 3 | Dienstag
HOEDSPRUIT bis SABIE entlang der PANORAMA ROUTE (±145km)
Am frühen Morgen starten Sie zu einer Pirschfahrt und können dabei das Erwachen des Buschs erleben. Die Morgenstimmung unterscheidet sich durch ihre Geräusche und ihr Tierleben von der Safari des Vorabends. Mit etwas Glück werden Sie Raubkatzen sichten, die nach der nächtlichen Jagd noch unterwegs sind. Genießen Sie unterwegs im Busch einen Kaffee und Zwieback, bevor Ihnen in der Lodge ein üppiges Frühstück serviert wird. Nach dem Frühstück geht es zu einigen der atemberaubendsten Attraktionen der Provinz Mpumalanga: dem Blyde River Canyon und den Drei Rondavels an der Panorama Route. Der Blyde River Canyon zählt mit seiner üppigen subtropischen Vegitation zu den größten bewachsenen Schluchten der Welt. Die Panorama Route bietet Ihnen unvergessliche Aussichtspunkte und einzigartige Naturphänomene, z.B. den Ausblick von Gottes Fenster auf das tiefergelegene Lowveld und die Bourkes Luck Potholes. Hier haben Wasserstrudel große Kessel in das steinerne Flussbett des Blyde Flusses gespült. Mittagessen (eigene Rechnung) unterwegs. Gegen Abend erreichen Sie die kleine Ortschaft Sabie an den hügeligen Ausläufen der Drakensberge, Ihr Ziel für diesen Tag. Check- in und Abendessen.
Casa do Sol Hotel oder ähnlich – Abendessen, Unterkunft und Frühstück

Tag 4 | Mittwoch
SABIE durch den KRUGER NATIONALPARK bis ins MTHETHOMUSHA WILDRESERVAT (±170km)
Nach einem frühen Frühstück verlassen Sie Sabie und fahren über Hazyview zur größten Attraktion Mpumalangas, dem Kruger Nationalpark. Der Kruger Nationalpark ist Teil des Great Limpopo Transfrontier Parks. Dieses Wildreservat entstand durch den Zusammenschluss des Kruger Nationalparks in Südafrika mit dem Gonarezhou Nationalpark in Simbabwe und dem Limpopo Nationalpark in Mosambik. Er erstreckt sich über 20 000 Quadratkilometer und hat etwa die Größe der Niederlande. Von Ihrem Reisefahrzeug aus haben Sie die Gelegenheit, die Weitläufigkeit des Reservats zu erleben und dabei nach den “Big 5”, sowie anderen einheimischen, teilweise bedrohten Tier- und Pflanzenarten Ausschau zu halten. Der Park bietet seinen Besuchern eine enorme Vielfalt: 147 Säugetier-, 507 Vogel-, 114 Reptilien- und 1 982 Pflanzenarten, sowie mehrere historische und archäologische Stätten. Mittagessen unterwegs (eigene Rechnung). Sie verlassen den Park durch das Malelane Tor und fahren in Ihre Lodge im Mthethomusha Wildreservat. Genießen Sie dort eine Pirschfahrt im offenen Geländewagen, gefolgt vom Abendessen.
Bongani Mountain Lodge oder vergleichbar – Abendessen, Unterkunft und Frühstück mit einer Safariaktivität

Tag 5 | Donnerstag
MTHETHOMUSHA WILDRESERVAT über SWAZILAND bis ST LUCIA (±445km)
Nach einem frühen Frühstück reisen Sie durch das Königreich Swaziland nach St Lucia. Swaziland, eines der beiden Königreiche im südlichen Afrika, ist auch das kleinste Land des Kontinents. Das Königreich ist nach König Mswati II benannt, der im 19. Jahrhundert regierte, und ist auch heute noch tief in alten kulturellen Traditionen verwurzelt. Genießen Sie unterwegs Ihr Mittagessen (auf eigene Kosten). Sie verlassen Swaziland am Lavumisa Grenzübergang und reisen zurück auf südafrikanischem Boden in die Provinz KwaZulu-Natal ein, bekannt als das Königreich der Zulu. Die Landschaft besticht mit ihren Bergketten, tropischer Vegetation, dem warmen Indischen Ozean und einem Reichtum an wilden Tieren, darunter Meeresschildkröten, die an gewissen Stränden ihre Eier legen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel. Hier haben Sie vor dem Abendessen (auf eigene Kosten) Gelegenheit, sich frisch zu machen. Es besteht die Möglichkeit zu einer fakultativen Nachtsafari (auf eigene Kosten).
Elephant Lake Hotel oder ähnlich – Unterkunft und Frühstück mit einer Safariaktivität.

BITTE BEACHTEN: Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie bei der Einreise nach Swaziland in Besitz eines gültigen Passes sind. Visa sind für Reisende aus bestimmten EU-Ländern vorgeschrieben, bei manchen Pässen sind Visa für mehrfache Einreise erforderlich. Bitte erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Botschaft.

Tag 6 | Freitag
ST LUCIA bis DURBAN (±300km)
Sie erwachen in einem Paradies auf Erden. Heute erkunden Sie den iSimangaliso Wetland Park, Südafrikas erstes Weltkulturerbegebiet, welches 1999 in die Liste der Weltkulturerbestätten aufgenommen wurde. Vor dem Frühstück gehen Sie im offenen Geländefahrzeug auf eine Safari durch iSimangaliso, was “Wunder” bedeutet und eine treffende Beschreibung des Gebiets ist. In diesem 332 000 Hektar großen Park liegen 3 Hauptseen, welche 8 von einander abhängige Ökosysteme verbinden, darunter auch die meisten, noch intakten Sumpfwälder Südafrikas. Das Reservat erstreckt sich über das weitläufigste Flussmündungssystem Afrikas und beheimatet, zusätzlich zu 526 Vogelarten, auch die größten Nilpferd- und Krokodil Bestände des Landes. 25 000 Jahre alte Küstendünen sind hier ebenfalls zu finden. Fischertraditionen der Gegend reichen bis zu 700 Jahre zurück. Beobachten Sie während einer Bootsfahrt durch das Mündungsgebiet Nilpferde, Krokodile und eine Vielfalt an Vogelarten. Genießen Sie am Ufer des St Lucia Sees Ihr Mittagessen (auf eigene Kosten), bevor Sie in die Stadt Durban abreisen. Abendessen in Durban (auf eigene Kosten.)
Protea Hotel Edward oder ähnlich – Unterkunft und Frühstück

Tag 7 | Samstag
DURBAN bis PORT ELIZABETH – Inlandflug (in eigener Regie und auf eigene Rechnung)
Ihr Hotel liegt mit Blick auf den Indischen Ozean. Genießen Sie hier heute Ihr Frühstück und etwas Zeit zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Spaziergang entlang der Strandpromenade, oder fahren Sie mit einer der bunten Zulu Rickshaws zum Markt an der Strandpromenade (auf eigene Kosten). Sie werden vom Hotel abgeholt und zum King Shaka International Flughafen gefahren. Von hier erfolgt Ihr Abflug nach Port Elizabeth (Flug nicht eingeschlossen). Am Port Elizabeth International Flughafen werden Sie abgeholt und in Ihr Hotel gebracht. Ihr Abendessen (auf eigene Kosten) können Sie im Hotel oder in einem der umliegenden Restaurants einnehmen.
Protea Hotel Marine oder ähnlich – Unterkunft und Frühstück

Tag 8 | Sonntag
PORT ELIZABETH durch den TSITSIKAMMA WALD nach KNYSNA (±265km)
Am Morgen werden Sie von Ihrer neuen Reiseleitung für die zweite Etappe Ihrer Reise im Hotel abgeholt und fahren über Storms River und den malerischen Tsitsikamma Wald in westlicher Richtung nach Knysna. Zuerst machen Sie bei Storms River Halt. Nach einem kurzen Spaziergang können Sie die dramatische Aussicht von der Hängebrücke genießen, wo der Storms River in den Indischen Ozean mündet. Mittagessen (auf eigene Kosten) in der Gegend des Tsitsikamma Forest. Nach einer kurzen Weiterfahrt in westlicher Richtung erreichen Sie das hübsche Städtchen Knysna. Check-in im Hotel. Wenn das Wetter es erlaubt, machen Sie eine informative, interaktive Bootsfahrt über die Lagune von Knysna, auf der Ihnen eine Kostprobe der berühmten Knysna Austern angeboten wird und Sie bei einem Drink den Sonnenuntergang und die schöne Umgebung genießen können. Heute Abend können Sie in einem Restaurant am Ufer der Lagune Ihr Abendessen einnehmen (auf eigene Kosten).
Protea Hotel Knysna Quays oder ähnlich – Unterkunft und Frühstück

Tag 9 | Montag
Von KNYSNA nach PLETTENBERG BAY und zurück (±60km)
Nach dem Frühstück brechen Sie auf nach Plettenberg Bay, von den Einheimischen auch liebevoll Plett genannt. Von Lookout Beach legen Sie ab zu einer Ozean Safari (wetterbedingt), und haben dabei die Chance Wale, Delfine und Robben zu sichten. Anschließend können Sie in der Ortschaft zum Mittagessen einkehren (auf eigene Kosten). Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug durch das Qolweni Township, und besuchen dort eine Schule und einen Kindergarten. Einkünfte der Führung kommen der Schulung und Ausbildung der Kinder von Qolweni zugute. Besucher können gerne Bleistifte, Schulhefte und andere für Schüler nützliche Schreibwaren spenden! Durch die reizvolle Landschaft der Garden Route geht die Fahrt zurück zum Hotel in Knysna, wo Ihnen Zeit zur freien Verfügung steht. Am Abend können Sie in einem der zahlreichen Restaurants an der Knysna Waterfront Ihr Abendessen (auf eigene Kosten) genießen.
Protea Hotel Knysna Quays oder ähnlich – Unterkunft und Frühstück

Tag 10 | Dienstag
KNYSNA über WILDERNESS nach OUDTSHOORN (±125km)
Nach dem Frühstück brechen Sie nach Oudtshoorn in der Kleinen Karoo, einer Halbwüste hinter den Outeniqua Bergen, auf. Zuerst machen Sie bei Wilderness Halt. Genießen Sie hier die herrliche Aussicht bei der “Map of Africa” (wetterbedingt), bevor die Reise über den atemberaubenden Outeniqua Pass weitergeht. Auf einer Straußenfarm im Cango Tal außerhalb Oudtshoorns nehmen Sie Ihr Mittagessen ein (auf eigene Kosten). Anschließend machen Sie eine Führung durch die Farm und können dabei Interessantes über die größten Vögel der Welt erfahren. Wer Lust hat, wird auch ermutigt, einen Ritt auf diesen flugunfähigen Vögeln zu wagen. Anschließend fahren Sie zu Ihrem Nachtquartier. Unterwegs wird Ihnen die Möglichkeit zu einer fakultativen Nachmittagssafari (zeitbedingt - auf eigene Kosten) geboten. In der Lodge wird Ihnen bei gemütlich-ländlicher Stimmung ein gemeinsames Abendessen serviert.
Surval Boutique Olive Estate oder ähnlich – Abendessen, Unterkunft und Frühstück

Tag 11 | Mittwoch
OUDTSHOORN nach KAPSTADT entlang der ROUTE 62 (±420km)
Heute geht die Reise von Oudtshoorn zu den Cango Tropfsteinhöhlen und von dort entlang der Route 62 bis nach Kapstadt. Nach dem Frühstück in der Lodge haben Sie die außergewöhnliche Möglichkeit, die bei Buffelsdrift aufgewachsenen Elefanten anzufassen und zu füttern. Nachdem Sie sich von den Elefanten verabschiedet haben, unternehmen Sie eine Führung durch die Cango Tropfsteinhöhlen. Das Höhlensystem liegt am Fuße der Swartberg Gebirgskette und wurde 1780 entdeckt. Sie verlassen dieses Naturwunder und reisen auf der abwechslungsreichen Route 62 weiter durch dramatische Berglandschaften und die einzigartige Schönheit der Kleinen Karoo bis ins friedliche Weinland. Unterwegs ist auf einem der Güter eine Witblitzprobe vorgesehen, wo Sie auch Ihr Mittagessen einnehmen können (auf eigene Kosten). Gegen Abend erreichen Sie Kapstadt und Ihr Hotel. Das Abendessen (auf eigene Kosten) kann im Hotel eingenommen werden.
Protea Hotel Fire & Ice! Cape Town oder ähnlich – Unterkunft und Frühstück (3 Sterne)

Tag 12 | Donnerstag
AUSFLUG ENTLANG DER KAPHALBINSEL
Die älteste Stadt Südafrikas liegt an der Südspitze des Kontinents zu Füßen des Tafelberges, der auch zu den Weltkulturerbestätten zählt. Kapstadt bietet zahlreiche Attraktionen und Aktivitäten, von platinfarbenen Stränden bis zu pulsierendem Nachtleben, von vielseitigen Einkaufszentren bis zu kulturellen Events. Nach dem Frühstück Aufbruch zu einem Ganztagsausflug an die Spitze des Kaps der Guten Hoffnung: Fahrt entlang des Atlantiks über den Chapman’s Peak Drive (vorbehaltlich Befahrbarkeit) zum Kap der Guten Hoffnung. Sie haben auch die Möglichkeit zum Besuch der Boulders Beach bei Simonstown, wo Sie eine Pinguinkolonie und auch Robben beobachten können (nicht im Preis eingeschlossen). Bevor Sie nach Kapstadt zurückkehren, ist noch ein Spaziergang durch den botanischen Garten Kirstenbosch vorgesehen. Rückkehr zum Hotel am späten Nachmittag. Abendessen auf eigene Kosten in einem der vielen Restaurants Kapstadts
Protea Hotel Fire & Ice! Cape Town oder ähnlich – Unterkunft und Frühstück (3 Sterne)

Tag 13 | Freitag
ABREISETAG
Genießen Sie ein üppiges Frühstück im Hotel. Es steht Ihnen noch Zeit zur freien Verfügung, bevor der Transfer an den Kapstadt International Flughafen das Ende Ihrer Rundreise signalisiert.

BITTE BEACHTEN: Sämtliche Flughafentransfers sind in diesem Reisepaket eingeschlossen.