Mein Merkzettel

 x 
Ihr Merkzettel ist noch leer.


9 Tage Sossusvlei-Namib-Küste- Etosha (SWAS9SE)

Reisezeit und Zimmertyp Tooltip


Preis: 1.993 €
Hinweis: min. 2 und max. 10 Teilnehmer

Windhoek-Sossusvlei-Walvis Bay- Swakopmund-Twyfelfontein-Etosha-Windhoek

Beschreibung

Tag 1: Windhoek – Namib Wüste
Fahrt von Windhoek über den Remhoogte Pass zur Namib Desert Lodge. Am Nachmittag Rundfahrt in der traumhaften Dünenlandschaft und Besichtigung der versteinerten Dünen.
NAMIB DESERT LODGE (AB/Ü/F)

Tag 2 : Sossusvlei – Sesriem Canyon
Früh morgens Fahrt zum Sossusvlei. Hier liegen die höchsten Dünen der Erde. 300 m ragen die aprikotfarbenen Sanddünen in den blauen Himmel. Nach anschließender Besichtigung des Sesriem Canyon fahren Sie zurück zur Namib Desert Lodge. Rest des Tages zur freien Verfügung.
NAMIB DESERT LODGE (AB/Ü/F)

Tag 3: Namib Wüste – Walvis Bay
Fahrt über Solitaire, Gaub- und Kuisebpass in den Namib Naukluft Park. An fantastischen Felsformationen vorbei geht es weiter nach Walvis Bay.
PROTEA HOTEL PELICAN BAY (Ü/F)

Tag 4: Walvis Bay – Bootsfahrt - Swakopmund
Um 08:00 Uhr heißt es dann “Leinen los”. Auf einer 3 stündigen Boots- bzw. Katamaranfahrt können Sie alles über die reichhaltigen Seevogelkolonien erfahren, Robben und Delfine begleiten das Boot und tragen nicht unerheblich zur Unterhaltung bei. Riesige Robbenbänke sind “hautnah” zu sehen. An Bord werden frische Atlantik Austern, belegte Brötchen, südafrikanischer Sekt und leichte Getränke gereicht. Anschließend Fahrt nach Swakopmund. Der Nachmittag steht dann zur freien Verfügung. Rundflüge (fakultativ) können arrangiert werden.
SWAKOPMUND SANDS HOTEL (Ü/F)

Tag 5: Swakopmund - Twyfelfontein
Zeitige Abfahrt in Richtung Twyfelfontein. Besichtigung der Felsgravierungen und –zeichnungen bei Twyfelfontein und des verbrannten Berges – Zeugen Namibias bewegter naturhistorischer Geschichte.
TWYFELFONTEIN LODGE (AB/Ü/F)

Tag 6: Twyfelfontein – Etosha Nationalpark
Heute sehen Sie die Ugabterrassen und die Fingerklippe, eine 35 m hohe Sandsteinsäule, mit einem Umfang von 44 m. Anschließend Weiterfahrt zum Etosha National Park. Erste kurze Pirschfahrt.
TOSHARI LODGE (AB/Ü/F)

Tag 7: Etosha Nationalpark
Der Etosha Nationalpark ist wohl das bedeutendste Naturschutzgebiet Afrikas. Tatsächlich entfaltet sich hier auf einer Gesamtfläche von 22 270 km² ein geradezu paradiesisches Leben. Hunderte von Tierarten, sehr seltene Büsche und Bäume, sowie grandiose Landschaftsformen bilden ein Ensemble von atemberaubender Schönheit. Zentrum des Parks ist die Etosha Pfanne. Sie ist 129 km lang und bis zu 72 km breit. Insgesamt 114 Säugetier- und 340 Vogelarten sind in Etosha beheimatet. Darunter Elefanten, Springböcke, Giraffen, Strauße, Löwen und Nashörner, um nur einige zu nennen. Regen verwandelt die majestätische Ebene alljährlich in einen metertiefen See, der zahlreiche Wasservögel zum Nisten anlockt. Am attraktivsten ist ein Besuch während der Trockenzeit von Mai bis Oktober: Riesige Tierherden versammeln sich dann in der Morgen- und Abenddämmerung an den Wasserlöchern und eröffnen dem faszinierten Besucher das eindrucksvolle Tierleben im afrikanischen Busch - wunderbare Augenblicke im Einklang mit der Natur. Dieser Tag steht ganz im Zeichen der Wildbeobachtungen.
CAMP HALALI O. Ä. (AB/Ü/F)

Tag 8: Etosha Nationalpark – Lodge östlich des Parks
Morgens und nachmittags abermals Pirschfahrten im Etosha Nationalpark.
MOKUTI ETOSHA LODGE (AB/Ü/F)

Tag 9: Rückfahrt nach Windhoek
Zeitige Rückfahrt nach Windhoek. Ankunft im Laufe des Nachmittags.


Eingeschlossene Leistungen:
Überlandfahrten und alle Besichtigungen entsprechend dem Reiseverlauf.
Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad und/oder Dusche und WC in Hotels, Lodges und Rastlagern. Frühstück während der gesamten Reise, 6 Abendessen. Deutschsprachige Reiseleitung. (Evtl. mehrsprachige Reiseleitung). Minimum: 2 Personen, Maximum: 10 Personen

Nicht eingeschlossen:
Persönliche Ausgaben wie Mittagessen, 2 Abendessen, Getränke, Telefonate und Trinkgelder in den Restaurants und für den Reiseleiter.

Termine 2016/2017

Nov. Dez. Jan. Feb. März April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt.
  07 25 01 01/20 05/19 01/10 07/19 03/19 07/23 04/20 04/25